Rechtsanwaltskanzlei in Bochum - Aktuelles

Aktuelles 22.08.2011

Die deutsche Versicherungswirtschaft speichert Daten über Personen und Fahrzeuge,
die an Verkehrsunfällen beteiligt waren.


Das Hinweis- und Informationssystem (HIS) der deutschen Versicherungswirtschaft wird seit dem 1. April 2011 von der informa Insurance Risk and Fraud Prevention GmbH, einer Auskunftei im Sinne von § 29 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), betrieben. Dort können Sie über eine Selbstauskunft in Erfahrung bringen, ob im HIS Informationen zu Ihrer Person gespeichert sind.

Anfragen sind postalisch an die IIRFP zu richten:

informa Insurance Risk and Fraud Prevention GmbH
Abteilung Datenschutz
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden

Telefonische Auskünfte werden dort nicht erteilt, Anfragen per E-Mail werden dort nicht beantwortet. Wir bitten Sie im eigenen Interesse, uns bei Selbstauskunftsersuchen nicht Ihre persönlichen Daten über den unsicheren Übertragungsweg E-Mail zu übermitteln, sondern den Postweg zu nutzen. Anfragen per E-Mail können wir leider nicht beantworten.

Die schriftliche Anfrage muss enthalten:

Nachname und ggf. Geburtsname
Vorname(n)
Geburtsdatum
Aktuelle Anschrift (keine Postfachanschrift)
Voranschriften der letzten 5 Jahre (erhöhen die Vollständigkeit der Selbstauskunft)

Möchten Sie zusätzlich erfahren, ob und welche Informationen dort zu Ihrem Kraftfahrzeug gespeichert haben, müssen Sie zusätzlich die Fahrzeugidentifikationsnummer Ihres Kfz (zu finden in Ihrem Fahrzeugschein oder am Fahrzeug selbst, meist im Motorraum) zusätzlich das Kfz-Kennzeichen einen Nachweis, dass es sich bei Ihrer Person um den Halter des Fahrzeugs handelt (z.B. durch eine Kopie des Fahrzeugscheins) übersenden. Seit dem 01.04.2010 ist gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) eine Auskunft pro Jahr kostenlos.

Nähere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.informa-irfp.de